Wochenübersicht vom 08. Dezember – 15. Dezember 2018

Ausgabe 89
Freitag, 7.12.2018

Gottesdienste:

In der Johanneskirche, wenn nicht anders angegeben - zu allen Gottesdiensten ist jedermann herzlich willkommen!
Sonntag, 09. Dezember (2. Advent):
11.00 Uhr G2-Familiengottesdienst (im Martin-Luther-Haus) mit dem Thema „digitalekirche“ – Glaube im medialen Zeitalter – Referent: Matthias Rumm (Jugendpfarrer in Stuttgart). Musik: Genezareth. Das Opfer ist für den G2 bestimmt. Kinderbetreuung wird nach Bedarf angeboten!

Veranstaltungen vom 08. Dezember – 15. Dezember:

Alle Veranstaltungen finden - wenn nicht anders angegeben - im Martin-Luther-Haus statt!
Mittwoch, 12. Dezember:
16.00 Uhr Konfirmandenunterricht

Donnerstag, 13. Dezember:
12.00 Uhr Gemeindedienst (s. unten)
19.30 Uhr Kirchenchorprobe
19.30 Uhr Sitzung des Kirchengemeinderates (s. unten)

Freitag, 14. Dezember:
16.00 – 18.00!! Uhr 1. Hauptprobe für das Weihnachtsmusical
16.30 – 17.30 Uhr Aquafit, Tübingen
19.30 Uhr Posaunenchorprobe-Jungbläser
20.00 Uhr Posaunenchorprobe

Samstag, 15. Dezember:
17.00 Uhr Kirchenchorkonzert, Johanneskirche (s. unten)

Mutter-Kind-Gruppen

Montag, 10. Dezember:
10.00 Uhr mit Kindern geb. November-Dezember 2017

Dienstag, 11. Dezember:

10.00 Uhr mit Kindern geb. März – Mai 2018
10.00 Uhr mit Kindern geb. Mai – August 2018

Donnerstag, 13. Dezember:
10.00 Uhr mit Kindern geb. Oktober 2017 –Januar 2018
15.00 Uhr mit Kindern geb. Januar/Februar 2017

Kinder- und Jugendprogramm:

Samstag, 15. Dezember:
10.00 Uhr Bibel & Pasta, basta!


Wir weisen hin:

Hausgebet im Advent

Auch in diesem Jahr läuten am Montag 10. Dezember um 19.30 Uhr die Glocken zum Hausgebet im Advent. Die Liturgie ist im Gemeindebüro vorrätig.

Sitzung des Kirchengemeinderates

Tagesordnung /Andacht /Feststellung der Tagesordnung /Protokoll vom 7.11.18 /Vakatur-Themen/ Diakoniestation Härten /Bauthemen /Austausch mit Pfarrer Rexer /Bürgermeisterwechsel / Mitarbeiterabend /Jugendarbeit /Kirchenwahlen 2019 /Sonstiges
Eine nichtöffentliche Sitzung schließt sich an. Zum öffentlichen Teil sind Zuhörer wie immer willkommen.

Gemeindedienst

Die Fertigstellung der „Brücke“ hat sich leider etwas verzögert, deshalb bitten wir die AusträgerInnen, die vorbereiteten Taschen erst am Donnerstag, 13.12. ab 12 Uhr abzuholen!

Weihnachtskonzert

Feiner Alpenländischer Dreigesang, Geigen, Flöten, Harfe, ein Solistenquintett und der Ev Kirchenchor Wannweil, sie alle bereichern mit ihren Klängen am Samstag, den 15. Dezember in der Ev. Johanneskirche Wannweil um 17 Uhr eine musikalische Stunde mit adventlichen bis weihnachtlichen, bekannten und unbekannten Liedern aus alter bis neuer Zeit. Den Mittelpunkt bildet die 4- sätzige Kantate von Michael Haydn „Lauft, ihr Hirten“ für Chor, Orchester und Sopran-Solo und als liturgischer Rahmen gemeinsam gesungene Lieder. Es musizieren als Solisten das Trio Vocale Ersingen mit Annerose Wanner, Sopran und Studenten der Kirchenmusikhochschule Tübingen, darunter die Chorleiterin, Susanne Wolpold mit Sängern und Musikern aus dem Illertal, Wannweil und Umgebung. Der Ev. Kirchenchor freut sich auf regen Besuch, der „solche Freude“ im Bach´schen „Gloria sei Dir gesungen“ singend und hörend teilen und damit verdoppeln will. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Begleitung für unsere Jugendmitarbeiter gesucht - Evangelische Kirchengemeinde Wannweil

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Jugendreferent/in, eine Person mit pädagogischer Ausbildung oder eine Person mit entsprechender ehrenamtlicher Erfahrung in der Jugend- und Konfirmandenarbeit für einen Umfang von 20 bis 25 Stunden/Monat auf Übungsleiterpauschale.
Sie sind engagiert, zeitlich flexibel, begeisterungsfähig und haben ein Herz für Kinder- und Jugendarbeit.
Sie wollen mit Ihrem eigenen Leben und Glauben ein authentisches Vorbild und ein Wegbegleiter für junge Menschen sein.
Ihr Aufgabenfeld umfasst:
- Schwerpunktmäßig die Begleitung und geistliche Unterstützung der ehrenamtlichen Jungscharmitarbeiter
-Koordination innerhalb der Jugendarbeit und Vernetzung mit der Konfirmandenarbeit
-Unterstützung bei Projekten
Es warten auf Sie:
Viele motivierte Mitarbeiter/innen und eine sehr aktive, strukturierte und vielfältige Jugendarbeit. Offenheit für neue Ideen und Anregungen.
Kontakt: Annette Hipp (E-Mail: annette.hippdontospamme@gowaway.googlemail.com)
Infos: www.wannweil-evangelisch.de

Bericht Raketenbauaktion für Jungs 10-14 Jahre am Sa. 17.11.2018
Wow- eine Rakete bauen, na wenn das nicht der Knaller unserer nächsten Aktion ist, dann weiß ich auch nicht … - so oder ähnlich dachten und diskutierten wir bei einem unserer Treffen für Arbeit mit Jungs von 10 – 14 Jahren in „JIHA-Team“ der Ev. Kirchengemeinde Wannweil.
Nach dem schönen und erlebnisreichen Ausflug ins Allgäu zum Oberen Gaisalpsee und des Rubihorns am 22.09.2108 (wir berichteten) folgte nun die 2. Aktion nämlich das lang geplante und ersehnte Basteln einer Rakete.
Sven Bauer und Beni Bauer hatten den Vormittag am Samstag, 17.11.2018 zum Basteln der Raketen sensationell vorbereitet, was sich auch in der Resonanz der teilnehmenden Jungs wiederspiegelte.
Es kamen nämlich 16 Jungs um 10.00 Uhr in die Jugendräume des Martin-Luther-Hauses um angefangen mit Bildern und einem Video über die ersten Schritte und die Entstehung des Raketenbaus einen Einblick zu bekommen, sowie auch zu sehen was damit an Positivem für die Menschheit ermöglicht wurde, als auch den schlimmen Dingen im 2. Weltkrieg. Wir wollten aber einfach einen tollen Tag mit den Jungs haben, um Ihnen zu zeigen, wie genial es ist selber etwas herzustellen und es nachher auch starten lassen zu können.
Die Jungs waren alle mit Feuereifer dabei und wurden dabei fachmännisch von Sven, Beni, Robin und Joni tatkräftig unterstützt. In den Wartepausen wurde dann eifrig mit Micha „Bibbl“ gekickert um danach sich wieder dem Weiterbau seiner persönlichen Rakete zu widmen. Natürlich sollte auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen und so hatte Micha „Bibbl“ zusammen mit Sabine B.B. Würstle, Weckle, Käse, Gemüse und Getränke für die 16 Jungs und den Mitarbeitern vorbereitet, was auch mit großer Begeisterung eingenommen wurde. Nach diesem „Schwäbischa Mega-Middagessa“ ging es vollends an die Fertigstellung der Raketen inkl. Fallschirm. Die ersten Eltern waren schon wie bestellt eingetroffen um uns zum Starten der Raketen oben auf den Feldern zu begleiten.
Vor allem die Väter waren auch sehr begeistert und am Start, sowie auch beim Abwasch in der Küche. (Wir danken sehr den Herrn Gehl und Weber für Ihre Unterstützung). Der Höhepunkt der Aktion war natürlich wie auch im richtigen Leben das Starten der Raketen.
Ein Wahnsinnserlebnis. Die meisten Raketen hatten echt Power (es gab den Startsatz A bis C) und meistens hatte sich sogar der Fallschirm geöffnet. Die herunterfallende oder trudelnde Rakete wurde mit viel Begeisterung von den Jungs und deren Geschwister wieder aufgesammelt. Die eine oder andere Rakete benötigte einen 2. Versuch, da beim 1. Versuch leider Funkstille herrschte.
Ja manchmal wäre es schön, wenn wir so viel Power wie so eine Rakete hätten um mal wieder richtig durchzustarten. Manchmal wünschten wir uns unsere Sorgen und Nöte auf so ne Rakete zu packen und einfach ins All zu schießen. Wenn schon so ein kleine Rakete so viel Power hat, wieviel mehr hat dann unser Gott und Herr Jesus Christus? Bringen wir doch viel öfter unsere Sorgen, Nöte und Wünsche aber auch das Danke für Bewahrung und so schöne Erlebnisse wie diesen Tag und das Zusammensein mit den Jungs und Eltern zu Jesus. Er ist für uns da und hilft uns an jedem neuen Tag. Preist den Herrn und Dankt Ihm. Lassen wir uns drauf ein!
In diesem Sinne Danke unserem Gott für einen großartigen Tag, für alle Bewahrung und Power.
Lasst uns immer wieder gemeinsam mit und für Gott durchstarten.
Danke an Sven Bauer, Beni, Sabine und Team! - Euer Micha „Bibbl“ Hipp