Bergwochenende 2015 in Oberjoch

Am letzten Septemberwochenende machten sich 57 Bergfreunde auf nach Oberjoch im Allgäu. Annette und Michael „Bibbl“ Hipp hatten eine grandiose Unterkunft ausfindig gemacht.

Nachdem alle gut im Haus „Rheinland-Pfalz“ angekommen waren, ließen wir uns das Abendessen schmecken. Im Anschluss machten sich die Ersten ans Bouldern im extra hierfür eingerichteten Keller,  spielten Fußball in der Turnhalle oder saßen gemütlich beieinander.

Nach der spielerischen und sehr aufschlußreichen Kennenlernrunde, befassten wir uns mit dem Thema, unter welchem dieses Wochenende stand: „Wünschen – Schenken - beschenkt sein“ .

Einen Vorgeschmack auf den kommenden Tag erhielten wir durch eine bunte Bilderschau, gut skizzierte und hilfreiche Routenvorschläge.

Am Samstagmorgen lachte die Sonne und wir genossen ein köstliches Frühstück, bevor wir uns um 9.20 Uhr Richtung Iseler aufmachten. Über die abwechslungsreiche und gut zu laufende Route gelangten wir zur Kühgundspitze , auf einer Höhe von 1.881 m. Nach kurzer Rast, ging es auf einer beeindruckenden Gratwanderung zum Iseler. Bei guter Aussicht in Richtung Tannheimer Tal konnten wir das gleichzeitige Hochwabern der Wolken auf der anderen Seite des Berges beobachten. Viele von uns belohnten sich an der Iselerplatzhütte mit einem Kaiserschmarrn, bevor es dann wieder gemütlich abwärts ging.

In Haus angekommen probierten sich ein paar Übermütige beim Bouldern und verheizten - mehr oder weniger elegant - die letzten Kräfte, während Andere in der Sauna schwitzten oder es sich gemütlich machten.

Nach dem Abendessen stieg die Spannung! Was hatten sich Annette und Micha wohl wieder einfallen lassen? Vier Teams kämpften bei Dalli-Dalli z.T. hart um Punkte und hatten einen riesen Spaß! Ein engagierter Moderator und eine schwerhörige Jury sorgten für einen unterhaltsamen Abend. Wir hatten viel Freude, lachten und sangen bis spät in die Nacht.

Am Sonntagmorgen trugen verschiedene Gruppen zu einem bunten und gelungenen Werkstattgottesdienst bei. Anschließend machten sich die Ersten auf die Heimreise, wir anderen fuhren zum Weissensee bei Füssen, umwanderten diesen und genossen beim Wiesbauer den Abschlußkaffee mit Kuchen.

Es war ein erlebnisreiches und schönes Wochenende mit vielen Eindrücken und guten Gesprächen. Wir „Neulinge“ wurden von den langjährigen Teilnehmern herzlich aufgenommen und freuen uns auf das nächste Bergwochenende!

 

Verfasst von: Andrea und Hubert Kazmaier" und "Armin Dieterle